FF

Doppelt geküsst hält besser<3
Beautiful Girl<33

<33

..tüdelüüü^^

Credits

host design
Kapitel 48. [SAU!]

Toms Sicht

Das "Vergiss es.." hauche ich ihr ins Ohr und reize sie noch mehr indem ich mit meiner Zunge quälend langsam über ihren Oberkörper fahre und dabei an bestimmten Stellen verweile, sanft daran sauge oder in die Haut beiße, um danach wieder darüber zu lecken. Ich küsse den Rand zwischen ihrer Haut und dem dünnen Stoff ihres Tangas. Sie versucht es noch einmal. "Tom.." haucht sie verführerisch. Ich küsse sie auf die Lippen. "Mach mich los.. Ich könnte so einiges mit meinen Händen anstellen, wenn sie frei wären.." lächelt sie und leckt sich über die Lippen. Einen Augenblick gerate ich in die Versuchung, sie loszubinden, wie sie sich da unter mir windet und lustvoll bewegt, wie sie an den Handschellen zerrt, doch dann siegt mein Wille, das durchzuziehen und grinse nur. "Keine Chance, Kleine.."

Ich entledige mich meiner Jeans und bewege mich dann langsam auf ihrer Hüfte, woraufhin sie sich noch mehr windet, was mich mehr anmacht als ich zugeben würde. Die Beule in meinen Boxershorts ist schon beachtlich geworden, ihre Bewegungen zeigen sowieso, was sie bei der ganzen Sache fühlt. Meine Hände sind an ihrem ganzen Körper, der inzwischen schon leicht nass geschwitzt ist, sie glänzt sexy in dem fahlen Licht, dass in der Hütte zu sehen ist. Ihre blonden Locken umrahmen ihr Gesicht strähnig, sie hat die Augen genießerisch geschlossen, ihr Mund steht leicht offen. Ab und zu gibt sie einen Seufzer von sich und als ich mich schneller bewege, stöhnt sie auch einmal, was mich wiederrum zum stöhnen bringt. Mit einer letzten Handbewegung verschwinden unsere letzten Kleidungsstücke auf dem Kleiderberg und ich stülpe mir ein Kondom über. Dann dringe ich in sie ein und bewege mich immer schneller, meine Hände sind an ihren Hüften, ich kralle mich richtiggehend hinein, sie drückt sich mir entgegen, biegt ihren Rücken durch und versucht ständig, ihre Hände in meine Richtung zu bewegen.

Mit einem letzten Stöhnen komme ich schließlich in ihr und das reicht ihr dann auch und sie kommt mit einem äußerst lauten und langgezogenen Stöhner. Ich rolle mich von ihr runter und bleibe neben ihr schwer atmend liegen. Auch sie ringt nach Luft, hat die Augen noch geschlossen. Ich stützt mich seitlich auf und grinse sie an. Irgendwann schlägt sie die Augen auf, die Augen noch leicht verhangen. "Das war.. Gigantisch!" bringt sie heraus und bewegt sich wieder leicht. Ich grinse. "Ich verspreche nie zu viel.." Ich gebe nicht zu, dass ich das alles mindestens genauso gut fand. "Mach mich los.." flüstert sie und diesmal erfülle ich ihr den Wunsch, lasse die Handschellen aufschnappen. Sie reibt sie und begutachtet die roten, aufgescheuerten Striemen. Ich nehme die ihren in meine Hände und küsse sanft ihre Handgelenke. "Arg schlimm? Sorry." frage ich besorgt, doch sie lächelt nur. "Nein, nicht schlimm. Ich habe so etwas aber noch nie gemacht." Ich grinse. "Einmal ist immer das erste Mal." Ich halte ihre Hände weiterhin fest. Das muss weh tun, doch ihr scheint es egal zu sein.

Mittlerweile ist es draußen sehr dunkel und sie scheint zu überlegen. Ich warte gespannt, ob sie aufsteht und nach Hause geht, doch sie entscheidet sich wohl anders und kuschelt sich an meine Brust. Ich lege einen Arm um sie und streiche über ihren flachen Bauch. Ich gehe jetzt bestimmt auch nicht nach Hause.. Sollen meine Mutter und mein Bruder doch denken was sie wollen!

 

25.6.07 19:39
 
Gratis bloggen bei
myblog.de